Verkehrssicherheitsprogramme für Senioren

Fahr-Fitness-Check

Autofahrer*innen im Seniorenalter können in der Regel auf langjährige praktische Erfahrung zurückblicken und gewinnen Sicherheit aus dieser Routine. Sollten doch einmal Selbstzweifel auftauchen oder Angehörige auf eine kritische Auseinandersetzung mit der Fahrtüchtigkeit drängen, ist der Fahr-Fitness-Check genau das Richtige.

Das ADAC Programm ermöglicht es, die Fahrfertigkeit freiwillig und ohne Risiko für den Führerschein zu überprüfen. Speziell ausgebildete Moderator*innen begleiten die Teilnehmer*innen auf einer Fahrt im eigenen Auto und im gewohnten Umfeld und beraten zur verantwortungsvollen Mobilität. Anschließend wird die Fahrt gemeinsam ausgewertet. Die Daten werden weder gespeichert noch gemeldet. Eine medizinische Untersuchung ist nicht eingeschlossen.

Der Preis für den Fahr-Fitness-Check (Gesamtdauer ca. 1 - 1,5 Stunden) beträgt 59 Euro für ADAC-Mitglieder, 79 Euro für Nichtmitglieder.

DRV-Programm sicher mobil

Die kostenfreien Veranstaltungen richten sich an alle Verkehrsteilnehmenden, unabhängig davon, ob sie überwiegend mit dem Auto, dem Fahrrad oder Pedelec, zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind. Ziel ist es, den Teilnehmenden Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln, die ihnen dabei helfen, möglichst lange und sicher mobil zu bleiben. Speziell ausgebildete Moderator*innen gehen dabei auf die besonderen Interessen und Fragestellungen der Teilnehmer*innen ein.

In jeder Veranstaltung werden die Themen Leistungsfähigkeit und Gesundheit sowie das Miteinander und Konflikte zwischen Verkehrsteilnehmenden angesprochen. Darüber hinaus können Punkte wie Sicht und Wetter, alte Gewohnheiten und neue Regeln, der sichere Transport von Gepäck, das Thema Technik und Ausstattung oder das Planen von Wegen, je nach Interesse der Teilnehmenden, zum Schwerpunkt gemacht werden.

So vielschichtig die Bedürfnisse der Zielgruppe sind, so breit ist die Palette der Themen, die das Programm „sicher mobil“ aufgreift. Es ist möglich und in vielen Fällen sinnvoll, die Themen auf mehrere Treffen zu verteilen.

Die 90-120-minütigen Veranstaltungen werden ganzjährig in kleinen Gruppen (acht bis 20 Personen) durchgeführt.