24. Oktober 2019

Urlaub im Harz, aber kein Bock auf Wandern? Kein Problem!

Urlaub im Harz liegt voll im Trend. Besonders im Herbst lockt das Mittelgebirge tausende Besucher an. Es ist die perfekte Jahreszeit zum Wandern. Doch neben den vielen tollen Wegen gibt es noch zahlreiche andere Hotspots rund um den Brocken. Vier Tipps.

Glowgolf

Minigolf war gestern. Glowgolf gibt es bereits in vielen Großstädten, doch in Wildemann bei Clausthal-Zellerfeld hat das Schwarzlicht-Spiel seinen ganz eigenen Reiz: Die Bahnen sind abgestimmt auf die Kultur der Region. So müssen nicht Hindernisse, sondern ein Grubenwagen oder ein Bergmann umspielt werden. Ein weiterer Vorteil der Schwarzlicht-Minigolf-Version? Die Unabhängigkeit vom Wetter. Gerade im Herbst kann es natürlich mal ungemütlich werden. Dann bietet sich ein Besuch auf der Glowgolf-Bahn an. Erwachsene zahlen 7,50 Euro pro Spiel, Kinder bis 15 Jahre einen Euro weniger. Für Familien gibt es Sonderangebote. 
Mehr unter: www.glowgolfharz.de

 

Monsterroller

Im Herbst könnte es schwierig werden, den Wurmberg auf Skiern oder mit dem Schlitten hinunterzufahren. Wer trotzdem keine Lust hat, zu gehen, kann auch die Monsterroller nehmen. Was zunächst mächtig und monströs klingt, macht in Wahrheit einfach nur Spaß. Die Roller sind mit 20 Zentimeter breiten Stollenreifen ausgestattet. Die Trittfläche bietet einen festen Stand und sollte man doch mal zu schnell werden, leisten die Bremsen ganze Arbeit. Dieser Downhill-Spaß sorgt garantiert für jede Menge Adrenalin. Eine Abfahrt kostet 20 Euro.
Mehr unter: www.monsterroller.de

 

Trailrunning

Wandern ist Ihnen zu langweilig? Dann wäre eine Trailrunnig-Tour wohl eher etwas für Sie. Wer gerne läuft, aber die Nase voll hat von der immer gleichen Strecke zu Hause findet im Harz jede Menge Abwechslung. Ob auf schmalen Pfaden in malerischen Tälern oder über Stock und Stein in luftigen Höhen – Trailrunning macht das Laufen zum echten Erlebnis. Gruppen können vorab individuelle Touren buchen. 
Mehr unter: www.erlebnisteam-harz.de

 

Scuddy-Tour

Wandern geschweige denn Trailrunning ist Ihnen zu anstrengend? Dann schnappen Sie sich einfach einen „Scuddy“. Die Dreiräder fahren rein elektrisch und haben 1000 Watt Leistung. Mit bis zum 20 Kilometern pro Stunde kommen Sie so jeden Anstieg hinauf, ohne dabei ins Schwitzen zu geraten. Durch geführte Touren werden Ihnen die schönsten Orte des Harzes nähergebracht. Die Touren kosten, je nach Länge, 29 oder 45 Euro pro Person.
Mehr unter: www.scuddy-tours.de

Text: Timo Gilgen