17. Mai 2019

Sicher im Straßenverkehr mit Handicap

Erfolgreicher Praxistag Mobilität: 30 Kinder und Jugendliche mit körperlicher und geistiger Einschränkung haben im Fahrsicherheits-Zentrum Hannover/Laatzen gelernt, wie sie sich sicher im Straßenverkehr verhalten.

Wie verhalte ich mich an einer Kreuzung? Was muss ich an Zebrastreifen und Ampeln beachten? Steht ein Auto sofort, wenn es bremst? Diese Fragen beschäftigen jeden. Doch für Menschen mit Einschränkungen, besonders für Kinder und Jugendliche, ist die Teilnahme am Straßenverkehr mit zusätzlichen Schwierigkeiten verbunden.

Schülerinnen und Schüler der Mira Lobe Förder- und Oberschule Hannover konnten am 25. April 2019 durch verschiedene Rollenspiele und der Absolvierung eines Geschicklichkeitsparcours spielerisch sicheres Verhalten im Straßenverkehr kennenlernen. Die Gefahren des Verkehrs wurden besonders durch die Demonstration einer Pkw-Vollbremsung und des tatsächlich benötigten Bremswegs bei 50 km/h verdeutlicht.

Ein abwechslungsreiches und praxisnahes Programm für diesen aufregenden Tag wurde durch die Kombination von Verkehrssicherheitsprogrammen der ADAC Stiftung und des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt möglich. Die parallel stattfindenden Fahrsicherheitstrainings entfachten in vielen Kindern und Jugendlichen besonderen Ehrgeiz. So lautete die abschließende Meinung bei vielen: „Später will ich auch unbedingt den Führerschein machen!“