9. April 2021

Reifenwechsel kann noch warten

Eine generelle Winterreifenpflicht gibt es in Deutschland nicht, stattdessen eine situative. Das heißt, dass man bei winterlichen Straßenverhältnissen, also bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte, nur mit Winterreifen fahren darf. Die Faustformel von Oktober bis Ostern (O bis O) ist ein grober Hinweis, hat rechtlich jedoch keine Relevanz.

Der Verstoß wird für den Fahrer mit einem Bußgeld in Höhe von 60 Euro geahndet, werden andere behindert 80 Euro. Außerdem gibt es einen Punkt in Flensburg. Dem Halter drohen 75 Euro und ebenfalls ein Punkt.

Solange die Temperaturen nicht konstant zehn Grad oder mehr erreichen, sind Winterreifen die bessere Wahl.

Wer jetzt schon Sommerreifen aufgezogen hat, sollte das Auto also im Zweifel besser stehen lassen.

Mehr zum Thema erfahren Sie hier.