26. Juli 2019

Mutter von Verkehrs-Kai absolviert Fahrsicherheitstraining

Ende letzten Jahres krachte es. Die 75-jährige Heidi Jürgens fuhr zu schnell um die Kurve. Die Verletzungen heilten schnell, doch der Schock saß noch länger tief. Obendrein war es auch noch das Auto ihres Sohnes, was danach nicht mehr zu gebrauchen war. Gut, dass Heidi Jürgens Sohn ein ausgewiesener Verkehrsexperte ist. Kai Jürgens, besser bekannt als Verkehrs-Kai, war nicht sauer. Vielmehr wollte das Radio-Urgestein von Antenne Niedersachsen seiner Mutter wieder mehr Sicherheit geben, damit sie auch nach dem Unfall noch im Straßenverkehr bestehen kann. Was lag da näher, als das Fahrsicherheits-Zentrum in Hannover/Laatzen zu besuchen.

Anfangs war Heidi Jürgens noch sichtlich zurückhaltend. Immerhin hat sie seit dem Unfall nicht mehr hinterm Steuer gesessen. Doch der erfahrene Fahrsicherheits-Trainer Detlef Kehe beruhigte die Seniorin schnell. Gemeinsam mit Sohn Kai stieg Heidi in ihr BMW-Cabrio. Nach einigen Runden Slalom stand die Gefahrenbremsung auf dem Programm. Zunächst bei trockener, dann bei nasser Fahrbahn. Dank der fachkundigen Erklärungen Kehes erlangte die 75-Jährige die Sicherheit und das Vertrauen in sich und ihr Fahrzeug wieder zurück.

Die Aktion wurde auch von den Reportern von Antenne Niedersachsen begleitet. Sobald der Beitrag veröffentlicht wurde, stellen wir ihn auch hier zur Verfügung.

Wenn auch Sie oder ihre Bekannten mehr Sicherheit über sich und ihr Auto gewinnen möchten, melden Sie sich einfach für den FahrFitnessCheck für Senioren im Fahrsicherheits-Zentrum Hannover/Laatzen an. Das ADAC Programm ermöglicht es, die Fahrfertigkeit freiwillig und ohne Risiko für den Führerschein zu überprüfen. Der Preis für den FahrFitnessCheck (Gesamtdauer ca. 1 - 1,5 Stunden) beträgt 59 Euro für ADAC-Mitglieder, 79 Euro für Nichtmitglieder.

Weitere Informationen finden Sie hier.