12. November 2020

Automatisertes Fahren: Einfädeln bei Tempo 70

Heute Assistenzsysteme, morgen autonom unterwegs – und dazwischen? Wird zunehmend automatisierter gefahren. Was technisch schon möglich, auf der Straße allerdings noch nicht zugelassen ist, hat das Testfeld Niedersachsen jetzt im ADAC Fahrsicherheitszentrum Hannover/Laatzen gezeigt: automatisches Einfädeln bei Tempo 70! Ein automatisiertes Fahrzeug fährt über eine Beschleunigungsspur auf die Fahrbahn, wo eine Kolonne von vier weiteren Fahrzeugen unterwegs ist, eins davon ebenfalls automatisiert und vernetzt mit dem Fahrzeug, das einfädeln will. Sie fahren zunächst fast auf gleicher Höhe, dann reduziert das Fahrzeug in der Kolonne automatisch die Geschwindigkeit und lässt vernetzte Auto einfädeln – ebenfalls ohne Zutun des Fahrers. Kaum zu glauben, aber gar nicht mehr so weit vom Verkehrsalltag entfernt. 

Darüber hinaus hat sich noch einiges mehr getan zwischen Forschung und Straße, alles mit dem Ziel, den Straßenverkehr sicherer zu machen. Denn noch ist menschliches Versagen Ursache für etwa 90 Prozent aller Unfälle. Das vernetzte und automatisierte Fahren kann dafür sorgen, dass es auf den Straßen mehr Verkehrsfluss, weniger Staus und damit weniger Unfälle gibt. Grund genug für den ADAC, das Testfeld Niedersachsen als Partner zu begleiten und den Autofahrern die Fortschritte und das Plus an Sicherheit aufzuzeigen. Und zwar so, dass es wirklich für jeden verständlich ist. Ein „Showroom“ im Fahrsicherheitszentrum wird die Welt des automatisieren Fahrens in allen Facetten zeigen. 

Dabei lohnt sich auch ein Blick auf das Trainingsgelände, das komplett kartografiert ist und sich daher bestens für das Testen neuer Technologien eignet. Diese Infrastruktur kann übrigens auch von Unternehmen aus dem Automotive-Bereich genutzt werden, ebenso wie jetzt beim Einfädel-Versuch des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) im Rahmen des Testfelds Niedersachsen. Informationen dazu gibt es im ADAC Fahrsicherheitszentrum unter Tel. 05102 9306-10. 

In Kürze gibt es das automatische Einfädeln auch in bewegten Bildern, die natürlich hier zu sehen sein werden.