26. November 2021

ADAC Ortsclubs sanieren ihre Vereinsanlagen

Der RTC Northeim und der MSC Pattensen haben das Jahr genutzt, um ihre Ortsclubs-Vereinsanlangen zu sanieren. Das Projekt konnte dank der Zuschüsse des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt und des ADAC e.V. sowie der Sportstättenförderung realisiert werden. Ehrensportleiter Dieter Junge überreichte im Namen des „Vergabeausschusses Sportstättenförderung“, das offizielle Schild der Sportstättenförderung zum Abschluss der Baumaßnahmen an beide Vereine.

Der RTC Northeim ist schon lange im Beriech des Motocross aktiv und betreibt im Zuge dessen seit mehr als zehn Jahren erfolgreich eine Offroad-Strecke. Um eine attraktive Trainingsmöglichkeit bieten zu können, sowie Veranstaltungen auf Clubsportebene durchzuführen, war eine Streckenerneuerung notwendig.

Der MSC Pattensen spielt in der Motoball Bundesliga Nord. Nach einem Brand konnte das Vereinsheim nicht mehr genutzt werden. Im Zuge des darauffolgenden Neubaus wurde das Gebäude vergrößert, damit auch der Spielbetrieb der Jugendmannschaft und die damit verbundene Nachwuchsförderung erhalten bleibt.

Der ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt dankt beiden Ortsclubs für Ihre unermüdliche Vereinstätigkeit und Engagement im Motorsport.