©AdobeStock: stockphoto-graf

„Auf ein Neues!“

Endlich ist es wieder so weit. Der ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt bietet in Kooperation mit „radort Magdeburg“ erneut geführte Fahrradtouren an. Entlang des „Grünen Bandes“ und des Elberadweges können Sie mit Ihrem Rad und dem ADAC auf Entdeckungsreise gehen. Bei zwei Elbetouren – mit Hitzacker und Boizenburg als Start- und Zielpunkt – wagen wir sogar einen Blick ins schöne Mecklenburg-Vorpommern, freundlich unterstützt durch den ADAC Hansa.

Entdecken Sie die Geschichte der deutschen Teilung, die Elbe als ehemaligen Grenzfluss und die malerische Natur des Harzes. Einiges davon finden Sie übrigens ebenso in unserer ADAC Broschüre "Grenztouren" wieder, die wir für Sie zur Tour bereithalten.

Die unterschiedlichen Besonderheiten wie z.B. die Streckenlänge oder den Streckenverlauf der jeweiligen Tour können Sie der Beschreibung entnehmen.

 

Online Anmeldung

Hinweis

Die Teilnahme an den Fahrradtouren erfolgt auf eigenes Risiko. Der ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e.V. übernimmt keine Haftung für eventuell entstehende Schäden am Fahrrad bzw. Pedelec oder Personenschäden, sofern er diese nicht grob fahrlässig verschuldet hat. Mit der Anmeldung bestätige ich, dass mir keine gesundheitlichen Einschränkungen bekannt sind, die gegen eine Teilnahme sprechen. Ich versichere, dass mein Fahrrad/Pedelec den Vorgaben der StVZO entspricht. Während der Fahrt gilt die StVO. Die Touren eignen sich nicht für Rennräder. Teilnahme unter 18 Jahren ist nur mit Zustimmung eines Erziehungsberechtigten. Der ADAC empfiehlt das Tragen eines Fahrradhelms.

Unsere neuen Touren 2021

Radeln an der Grenze – 31 Jahre nach Grenzöffnung

Eine Grenztour entlang der ehemaligen Grenze vom ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt und radort Magdeburg.

Zeitpunkt:
am 31.07.2021 ab 08:30 Uhr

Strecke:
Rundtour mit Start und Ziel Bahnhof Helmstedt

Streckenverlauf:
Bahnhof Helmstedt – Schöningen – Marienborn – Bad Helmstedt – Helmstedt

Länge:
54,7 km

Start:
08:30 Uhr, Bahnhof Helmstedt

Anreise mit Bahn:     
aus Magdeburg: Ab 7:33 Uhr – An Helmstedt 8:12 Uhr
aus Braunschweig: Ab 7:17 Uhr – An Helmstedt 7:45 Uhr

Ziel:
Bahnhof Helmstedt; Abreise nach der Tour ab ca. 16:00 Uhr

Die An- und Abreise erfolgt individuell und die Teilnahme ist kostenlos.

Da wir uns noch in der Corona-Phase befinden, ist keine Einkehr eingeplant. Bringen Sie deshalb ausreichend Getränke und Essen für die Tour mit.

Sehenswürdigkeiten:
In Helmstedt die Altstadt,
in Schöningen ehemaliger Tagebau und Speermuseum,
in Marienborn Grenzdenkmal „Deutsche Teilung“.

Ihr Tourguide: Wolfgang Schramm

Die Grenztour Niedersachsen – Sachsen-Anhalt

Eine Grenztour entlang der ehemaligen Grenze vom ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt und radort Magdeburg.

Zeitpunkt:
am 07.08.2021 ab 09:30 Uhr

Strecke:
Rundtour mit Start und Ziel in Wolfsburg

Streckenverlauf:
Bahnhof Wolfsburg – Oebisfelde – Wolfsburg

Länge:
69,3 km

Start:
Bahnhof Wolfsburg, 09:30 Uhr

Anreise mit Bahn:     
aus Magdeburg 7:14 Uhr, Ankunft Wolfsburg 8:44 Uhr
aus Oebisfelde 8:35 Uhr, Ankunft Wolfsburg 8:44 Uhr
aus Braunschweig 8:26 Uhr, Ankunft Wolfsburg 8:45 Uhr

Ziel:
Bahnhof Wolfsburg

Die An- und Abreise erfolgt individuell und die Teilnahme ist kostenlos.

Da wir uns noch in der Corona-Phase befinden, ist keine Einkehr eingeplant. Bringen Sie deshalb ausreichend Getränke und Essen für die Tour mit.

Sehenswürdigkeiten:
in Wolfsburg: Schloss Wolfsburg, Kunstmuseum Wolfsburg,
in Vorsfelde: Imkerhaus (aus dem 13. Jh.), Hochzeitskirche St. Petrus,
in Oebisfelde: Wasserburg und die ehemalige Grenzanlage.

Ihr Tourguide: Wolfgang Schramm

Auf dem Elberadweg in MVP und Niedersachsen – „Rund um Hitzacker“

Die erste Tour an der Elbe durch Gebiete Niedersachsens und Mecklenburg-Vorpommerns vom ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt und radort Magdeburg

Zeitpunkt:
am 28.08.2021 ab 10:00 Uhr

Strecke:
Rundtour Hitzacker/Elbe – Fähre ca. 2,00 Euro pro Person – Dömitz – Festung Dömitz – Hitzacker/Elbe

Streckenverlauf:
Hitzacker/Elbe – Fähre nach Herrenhof – Strachau – Wilkenstorf – Wehningen – Rüterberg – Dömitz – Festung Dömitz – Wulfsahl – Damnatz – Landsatz – Strachauer Rad – Hitzacker/Elbe

Länge:
45,3 km

Start:
Bahnhof Hitzacker/Elbe 10:00 Uhr,

Anreise mit Bahn:     
aus Uelzen 7:04 Uhr, Ankunft in Hitzacker 8:39 Uhr

Ziel:
Bahnhof Hitzacker/Elbe

Die An- und Abreise erfolgt individuell und die Teilnahme ist kostenlos.

Da wir uns noch in der Corona-Phase befinden, ist keine Einkehr eingeplant. Bringen Sie deshalb ausreichend Getränke und Essen für die Tour mit.

Sehenswürdigkeiten:
in Hitzacker/Elbe die Altstadt und der Weinberg,
in Rüterberg das ehemalige Eingangstor (der Ort war von 1967 bis 1989 komplett abgeriegelt),
in Dömitz die Festung und vieles mehr.

Ihr Tourguide: Wolfgang Schramm

Pedelec Aktionstag in Völpke

Pedelec Training mit kleiner Tour am Grünen Band (an der ehemaligen innerdeutschen Grenze – 31 Jahre nach Grenzöffnung)

Training und Grenztour mit dem Pedelec vom ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt und radort Magdeburg, in Kooperation mit dem Verkehrsgarten Völpke.

Aktionstag rund um das Pedelec mit einem Training und anschließender Pedelectour von Völpke rund um den ehemaligen Tagebau bei Schöningen.

Zeitpunkt und Ort:
am 04.09.2021 ab 09:00 Uhr im Verkehrsgarten Völpke, Offlebenerstr. 1 in 39393 Völpke

Strecke:
Rundtour mit Start und Ziel Völpke

Streckenverlauf:
Völpke – Hötensleben – Schöningen – Reinsdorf – Hohnsleben – Sommersdorf – Völpke

Länge:
ca. 24,9 km

Start:
09:00 Uhr entsprechend Ablaufplan, siehe unten

Abreise: ca. 17:00 Uhr

Teilnahmegebühr: 10,-€

Die An- und Abreise erfolgt individuell.

Da wir uns noch in der Corona-Phase befinden, ist auf der Pedelec Tour keine Einkehr eingeplant. Bringen Sie deshalb ausreichend Getränke und Essen für die Pedelec Tour mit.

Sehenswürdigkeiten:
in Völpke der Verkehrsgarten,
in Hötensleben der ehemalige Grenzabschnitt,
in Schöningen ehemaliger Tagebau und Speermuseum.

Ihr Tourguide: Wolfgang Schramm

 

GGG – Geimpft, Genesen, Getestet?
Sind Sie vollständig geimpft? Sind Sie genesen? Oder haben Sie einen aktuellen PCR oder Antigen-Schnelltest (vom selben Tag, aber max. vom Vortag)?
Bitte bringen Sie das entsprechende Dokument als Beweis mit.

 

Ablaufplan für den Aktionstag

9:00 Uhr – 9:30 Uhr Eintreffen der Teilnehmer am Verkehrsgarten in Völpke

9:30 Uhr – 10:15 Uhr Begrüßung, Einleitung und Info zum Tagesablauf sowie Vorstellungsrunde
(Name, Erfahrung mit Pedelec, Bedürfnisse)

10:15 Uhr – 10:45 Uhr Hinweise zur Verkehrssicherheit und zum Handling des Pedelecs

10:45 Uhr – 12:30 Uhr Fahren im Verkehrsgarten

12:30 Uhr – 13:30 Uhr Mittag am Verkehrsgarten: Grillen durch die Verkehrswacht und Wolfgang Schramm
(auf Selbstzahlerbasis)

13:30 Uhr – 16:30 Uhr Fahrradtour – Völpke – Hötensleben – Schöningen – Reinsdorf – Hohnsleben – Sommersdorf – Völpke;

16:30 Uhr – 17:00 Uhr Feedbackrunde und Abreise

 

Bitte überweisen Sie die Teilnehmergebühr in Höhe von 10,- € auf das Konto bei der Deutschen Bank AG Hannover, IBAN DE29 2507 0070 0037 1385 00, BIC DEUTDE2HXXX, mit Ihrem Vor- und Zunamen sowie „Pedelec Aktionstag 4.9.21“ als Stichwort.
Überweisen Sie die Teilnahmegebühren bitte zeitnah mit Absenden der Anmeldung. Nach dem Geldeingang übermitteln wir dem Teilnehmer ebenso zeitnah die Teilnahmebestätigung.
Die Anmeldung gilt erst dann als angenommen, wenn dem Teilnehmer die Teilnahmebestätigung des Veranstalters zugegangen ist.

Bei Absage der Veranstaltung oder wenn der Aktionstag bereits ausgebucht ist, werden die Teilnahmegebührenzurückgezahlt. Eine Absage durch Teilnehmer muss schriftlich bzw. per E-Mail erfolgen.

Die bezahlte Teilnahmegebühr wird erstattet, sofern die Absage des Teilnehmers spätestens eine Woche vor dem Event eintrifft.

Auf dem Elberadweg in MVP und Niedersachsen – „Rund um Boizenburg“

Die zweite Tour an der Elbe durch Gebiete Niedersachsens und Mecklenburg-Vorpommerns vom ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt und radort Magdeburg

Zeitpunkt:
am 18.09.2021 ab 09:30 Uhr

Strecke:
Rundtour mit Start und Ziel Boizenburg/Elbe

Streckenverlauf:
Boizenburg/Elbe – Lauenburg/Elbe – Bleckede – Boizenburg/Elbe

Länge:
51.4 km

Start:
09:30 Uhr

Anreise mit Bahn:     
aus Magdeburg 5:10 Uhr, Ankunft Boizenburg/Elbe 8:51 Uhr
aus Wittenberge 7:01 Uhr, Ankunft Boizenburg/Elbe 8:51 Uhr
aus Schwerin Süd 7:50 Uhr, Ankunft Boizenburg/Elbe 8:51 Uhr
aus Magdeburg 5:52 Uhr, Ankunft Boizenburg/Elbe 9:07 Uhr
aus Uelzen 8:01 Uhr, Ankunft Boizenburg/Elbe 9:07 Uhr
aus Lüneburg 8:30 Uhr, Ankunft Boizenburg/Elbe 9:07 Uhr
aus Büchen 8:58 Uhr, Ankunft Boizenburg/Elbe 9:07 Uhr

Ziel:
Bahnhof Boizenburg/Elbe

Die An- und Abreise erfolgt individuell und die Teilnahme ist kostenlos.

Da wir uns noch in der Corona-Phase befinden, ist keine Einkehr eingeplant. Bringen Sie deshalb ausreichend Getränke und Essen für die Tour mit.

Sehenswürdigkeiten:

in Boizenburg/Elbe die Altstadt,
in Lauenburg die Altstadt,
in Bleckede das Schloss.

Ihr Tourguide: Wolfgang Schramm

Harz aber herzlich – wo Klöster ruhen und Hexen tanzen

Grenztour vom ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt und radort Magdeburg

Zeitpunkt:
am 25.09.2021 ab 09:15 Uhr

Strecke:
von Vienenburg bis Thale

Streckenverlauf:
Bahnhof Vienenburg – Ilsenburg – Wernigerode – Blankenburg – Bahnhof Thale

Länge:
55,7 km

Start:
09:15 Uhr, Bahnhof Vienenburg

Anreise mit Bahn:     
aus Wolfsburg: Ab 5:41 Uhr – An Vienenburg 8:42 Uhr
aus Magdeburg: Ab 7:08 Uhr – An Vienenburg 8:42 Uhr
aus Braunschweig: Ab 7:24 Uhr – An Vienenburg 8:08 Uhr
aus Goslar: Ab 8:22 Uhr – An Vienenburg 8:43 Uhr
aus Oebisfelde: Ab 5:51 Uhr – An Vienenburg 8:42 Uhr

Ziel:
Bahnhof Thale

Die An- und Abreise erfolgt individuell und die Teilnahme ist kostenlos.

Da wir uns noch in der Corona-Phase befinden, ist keine Einkehr eingeplant. Bringen Sie deshalb ausreichend Getränke und Essen für die Tour mit.

Sehenswürdigkeiten:
Bahnhof Vienenburg,
am Bach der Ecker Querung der Landesgrenze Niedersachsen – Sachsen-Anhalt,
in Ilsenburg und in Drübeck jeweils das dortige Kloster,
in Wernigerode die Innenstadt und das Schloss,
in Blankenburg das Kloster Michaelstein und Schloss,
in Thale die historische Altstadt.

Ihr Tourguide: Wolfgang Schramm

Hier sind wir 2020 geradelt

Radeln an der Elbe – von Dessau bis Lutherstadt Wittenberg

Die Tour entlang des Elberadweg startet am Bahnhof in Dessau und führt über Vockerode, Wörlitzer Park und Coswig (Anhalt) zur Lutherstadt Wittenberg. Die An- und Abreise erfolgt individuell. Die Tour ist 45 Kilometer lang und ist sehr gut für Anfänger geeignet.

Streckenverlauf: Bahnhof Dessau – Vockerode – Wörlitzer Park – Coswig/Anhalt – Bahnhof Lutherstadt Wittenberg

Länge: 45 Kilometer

Variante: In Coswig (Anhalt) besteht die Möglichkeit, die Fähre zu nutzen. Sofern die Fähre nicht fahren sollte, führt die Tour auf der linken Uferseite der Elbe bis zur Lutherstadt Wittenberg.

Sehenswürdigkeiten: Die Tour startet in Dessau. Dort können das Bauhausmuseum (Eintritt nicht möglich), das Rathaus, das Schloss und der Tiergarten sowie die Solitude auf dem Steglitzer Berg bestaunt werden.Von dort aus führt die Route zur ehemaligen Kraftwerksanlage in Vockerode und dem Wörlitzer Park mit der angeschlossenen Roseninsel. Planen Sie für die Besichtigung bitte einen Euro ein. Da geplant ist in Coswig (Anhalt) die Elbe mit der Fähre zu überqueren, planen Sie auch hierfür bitte zwei Euro ein. Am Zielort, der Lutherstadt Wittenberg, erwartet die Gruppe zum Abschluss die Schlosskirche, die Stadtkirche, das Luther- und Melanchthon-Denkmal sowie das Lutherhaus.

Radeln an der Elbe – die Elbe als Grenzfluss

Bei der Tour handelt es sich um einen Rundkurs entlang der Elbe mit Start- und Zielpunkt in Wittenberge. Während der Fahrt werden drei Bundesländer passiert: Brandenburg, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Die Tour ist 71,8 Kilometer lang. Erste Erfahrungen mit längeren Fahrradtouren sind von Vorteil. Die Teilnahme ist kostenlos.

Streckenverlauf: Bahnhof Wittenberge – Lenzen Fähre – Schnackenburg – Bahnhof Wittenberge

Länge: 71,8 Kilometer

Sehenswürdigkeiten: Der Start- und Endpunkt der Rundtour ist der Bahnhof der Stadt Wittenberge. Entlang der Elbe führt die Route durch Cumlosen, wo sich ein ehemaliger DDR Grenzturm befindet. Mit der Fähre wird von Pevestdorf nach Lenzen übergesetzt. Planen Sie dafür bitte zwei Euro ein. Auch dort befindet sich ein ehemaliger Wachturm. Im niedersächsischen Schnackenburg wartet das Grenzmuseum. Weiter geht es nach Stresow zur Gedenk- und Begegnungsstätte und zur Bockwindmühle in Wanzer. Über die neue Brücke über den Aland in Wanzer führt die Tour zur Eisenbahnbrücke über die Elbe zurück nach Wittenberge.