Sommerreifentest

Der nächste Sommer kommt bestimmt – und damit mit Frage nach den richtigen Sommerreifen. Unser aktueller Sommerreifen-Test hilft da bestimmt weiter. Knapp ein Viertel der getesteten Reifen schnitten dort mit dem Urteil „gut“ ab. Hauptverantwortlich dafür ist die durchweg gute Leistung beim Bremsen auf nasser Fahrbahn. Vorsicht ist laut den ADAC-Testern bei der M+S-Markierung auf vielen Sommerreifen-Modellen für SUVs geboten: Sie erweckt den Eindruck, als seien diese Sommerreifen nicht nur geländegängig, sondern auch besonders wintertauglich. Tatsächlich verliert die Gummimischung dieser Pneus bei niedrigen Temperaturen ihre Elastizität und damit an Fahreignung bei Matsch und Schnee. Aber lesen Sie selbst:

Winterreifentest

Zweitmarken überholen Premiumprodukte - Kostengünstige Modelle erzielen gute Ergebnisse

Dass Premiummarken nicht automatisch Top-Bewertungen bekommen, belegt der ADAC regelmäßig mit seinen Reifentests. Dass aber preisgünstige Zweitmarken die teureren Hauptmarken aus demselben Herstellerkonzern überholen, ist neu: Der von Goodyear entwickelte ESA+ TECAR Super Grip in der Dimension 195/65 R15 (Golfklasse) erreicht unter 16 getesteten Reifenmodellen mit einem soliden „gut“ den zweiten Platz. Das Markenprodukt Goodyear UltraGrip 9 hingegen landet mit einem „befriedigend“ drei Plätze dahinter. Noch krasser fällt die Paarung Kleber – Michelin aus: Das Zweitprodukt (Kleber Krisalp HP3) erzielt mit einem „gut“ den dritten Platz in der Wertung, der Premiumreifen (Michelin Alpin 5) vom selben Hersteller dagegen nur Platz zwölf („befriedigend“). Welche Reifen zu empfehlen sind und welche nicht so, zeigen unsere aktuellen Winterreifentests.

Autokauf – unsere Experten beraten Sie gern!

Gebraucht oder neu, leasen oder finanzieren, privat oder vom Händler? Wer auf der Suche nach einem neuen Auto ist, steht vor vielen Fragen und Entscheidungen. Nicht zuletzt geht es jetzt z. B. auch darum, welche Modelle die aktuellen Abgasnormen erfüllen und wie sich die Wiederverkaufswerte entwickeln. Sie sind unsicher? Unsere Technik-Experten aus dem Verbraucherschutz helfen gern.

Übrigens: In der neuen ADAC Gebrauchtwagen-App für Android- und Apple-Versionen haben die Verbraucher die Möglichkeit, sich aktuelle Gebrauchtwagenpreise und andere wichtigen Informationen rund um den Gebrauchten anzeigen lassen. Aus den in Deutschland verfügbaren Modellen kann der Interessent bis zu drei Fahrzeuge in engerer Auswahl auf eine Seite stellen und somit gut vergleichen. Die App ist im Google Play Store und im iTunes Store erhältlich.

Abteilungsleiter Technik

Thomas Steffens

Telefon: 05102 90-1355
E-Mail: technik@nsa.adac.de

Abteilung Technik

Norbert Burgdorf

Telefon: 05102 90-1355
E-Mail: technik@nsa.adac.de

Abteilung Technik

Andreas Henne

Telefon: 05102 90-1355
E-Mail: technik@nsa.adac.de

Abteilung Technik

Matthias Krebs

Telefon: 05102 90-1355
E-Mail: technik@nsa.adac.de

Abteilung Technik

Johannis Mantziouras

Telefon: 05102 90-1355
E-Mail: technik@nsa.adac.de