25. Int. ADAC Geländefahrt Burg

25. Int. ADAC Geländefahrt Burg

Im Jahr 2018 findet zum 25. Mal unsere allseits beliebte Int. ADAC Geländefahrt Burg statt. Im letzten Jahr hatten wir die Ehre, neben dem obligatorischen Lauf zur Deutschen Enduro Meisterschaft, einen der vier EM-Läufe durchzuführen. Für dieses Jahr wird es wieder einen DM-Lauf sowie zur Norddeutschen ADAC Geländemeisterschaft und zum ADAC Enduro Cup geben. Die 25. Int. ADAC Geländefahrt Burg findet am 04./05. August 2018 wie gewohnt auf dem Gelände der Clausewitz Kaserne in Burg statt.

 

Ausschreibung u. Nennung

Int. Deutsche Enduro Meisterschaft/DMSB Enduro Damen-Pokal

Einzelnennungen müssen, wie in den vergangenen Jahren auch, über www.easy-race.de erfolgen.

ADAC Enduro Ehrenrunde

Anlässlich der 25. Int. ADAC Geländefahrt Burg am 04./05. August 2018 wird der ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt e. V. ältere Geländefahrer wieder zu einem Treffen und einer lizenzfreien Endurofahrt über ca. 50 km als Ehrenrunde nach Sollzeit einladen. Hier können Enduristen älterer Jahrgänge mit ihren mehr oder weniger betagten Motorrädern zeigen, dass sie das Fahren im Gelände noch nicht verlernt haben. Für die Zuschauer ist es eine Demonstration, dass kraftfahrzeugtechnische und sportliche Leistungsfähigkeit nicht erst eine Errungenschaft der heutigen Zeit ist.

Informationen für Medienvertreter

Journalisten/Fotografen, die von der ADAC Geländefahrt Burg berichten wollen, können sich vorab per Akkreditierungsantrag oder vor Ort im Pressebüro akkreditieren. Mit der Akkreditierung gewährt der Veranstalter den Medienvertretern Zutritt zu Bereichen, die gefährlich sind und daher für sonstige Zuschauer gesperrt sind. Die Akkreditierung, vor allem für Fotografen/TV, erleichtert journalistisch arbeitenden Kolleginnen und Kollegen die Arbeitsbedingungen. Nur diesem Personenkreis kann der Veranstalter die Erlaubnis erteilen, sich nach Rücksprache mit den verantwortlichen Streckenposten vor Ort, in ansonsten gesperrten Bereichen aufzuhalten.

Eine Akkreditierung kann nur Personen erteilt werden, die einen Nachweis ihrer journalistischen Arbeit erbringen.

Eine Akkreditierung kann erteilt werden,

  • wenn ein Presseausweis der anerkannten Verbände (dju, djv, VdM, VdS, AIPS, Verleger-Verbände) vorgelegt wird und/oder
  • wenn ein auf die Veranstaltung bezogener Redaktionsauftrag eines Presse-Mediums vorgelegt wird. Aufträge von Foto-Agenturen, Pressebüros etc. werden nicht akzeptiert  und/oder
  • wenn aktuelle Belege von Berichterstattungen vorgelegt werden (mit eindeutigem Kürzel oder Namensangabe). Art und Umfang der Belege müssen deutlich machen, dass es sich um ein Medien-Angebot handelt.

Im Pressebüro muss jeder Journalist/Fotograf vor seinem Einsatz an der Strecke bzw. im Start-/ Zielbereich eine Enthaftungserklärung ausfüllen und unterschreiben. Um an der Strecke arbeiten zu können, müssen alle Fotografen/TV-Teams eine Fotoweste tragen. Sie ist bei der Akkreditierung im Pressebüro erhältlich und muss dort im Anschluss auch wieder abgegeben werden. Die Kaution für eine Fotoweste beträgt 20 Euro. Die Akkreditierung erfolgt vor Ort am ADACmobil, welches sich vor der Wache an der Zufahrt zur Clausewitz-Kaserne befindet.

Abteilung Motorsport

Franziska Landgraf

Telefon: 05102 90-1166
franziska.landgraf@nsa.adac.de

Abteilung Motorsport

Marc Purat

Telefon: 05102 90-1163
marc.purat@nsa.adac.de